Wenn du auf der Suche nach einer neuen Uhr bist, gibt es vieles, über das du dir Gedanken machen musst. Digital oder Analog? Oder doch vielleicht gleich wasserfest? Hier findest du alle Infos, die du brauchst, um die richtige Uhr auszusuchen!

Themen in diesem Artikel:
Das Uhrwerk
Zeitanzeige
Wasser-Dichte
Das Glas
Service – Batterie austauschen & Armband kürzen
Pflegetipps

 

Das Uhrwerk

Das Uhrwerk ist die Mechanik der Uhr, das dafür sorgt, dass die Zeiger sich bewegen. Uhren können verschiedene Uhrwerke haben, die bekanntesten sind Quartz, Solar und Automatik.

Quartz-Uhren
Eine Quartz Uhr enthält eine Batterie. Das Uhrwerk enthält einen Kristall, der auf einer bestimmten Frequenz vibriert. Durch die Vibration kann die Mechanik im Uhrwerk genau die Uhrzeit angeben.

Solar-Uhren
Solar-Uhren laufen mit Sonnenenergie. Durch eine Solarzelle wird Sonnen-Energie in Elektrizität umgesetzt. Diese Elektrizität wird in einer wiederaufladbaren Batterie gespeichert. Der große Vorteil von einer Solar-Uhr ist, dass sie umweltfreundlich ist.

Automatik-Uhren
Eine Automatik-Uhr läuft durch Bewegung. So eine Uhr enthält eine Mechanik, die sich dreht, wenn die Uhr sich bewegt. Durch die Bewegung wird die Feder stimuliert, die dafür sorgt das die Zeit angegeben wird. Es ist keine Batterie nötig.

 

Zeitanzeige

Es gibt verschiedene Arten der Zeitanzeige:

 Multifunktion. 

  • Analog: Eine Analoguhr ist eine Uhr mit Zeiger. 
  • Digital: Digitale Uhren zeigen die Zeit mit Chiffren an. 
  • Ana-digi: Das ist eine Kombination von Analog und Digital.
  • Multifunktion: Ist eine Uhr, die noch zusätzliche Informationen anzeigt, wie z.B. Tag und Datum.

 

Wasserdichte

Die Wasserdicht bei einer Uhr wird mit dem Ausdruck ATM (Atmosfere) gekennzeichnet. 1 ATM ist gleich 10 Meter Wasserdruck. Hier eine Übersicht:

  • 3 ATM: Eine Uhr von 3 ATM wird auch Spritzwassergeschützt genannt.
  • 5 ATM: Diese Uhr ist resistent gegen Wasser beim Duschen oder Abwaschen.
  • 10 ATM: Mit dieser Uhr kannst du schwimmen oder schnorcheln.
  • 20 ATM: Damit kannst du auch tauchen.
  • 50 ATM: Diese Uhren sind gemacht für Tiefseetauchen.

 

Das Glas

Zum Schutz des Zifferblatts wird bei Uhren immer ein Glas benutzt. Uhrglas gibt es in verschiedenen Härtegraden und Materialien. Am bekanntesten ist Mineralglas, Kristallglas und Saphirglas.

  • Mineralglas: Mineralglas ist das am häufigsten verwendete Material, da es gut gegen Kratzer ist.
  • Kristallglas: Kristallglas ist zu vergleichen mit Mineralglas, aber enthält als extra Blei. Durch das Blei wird das Glas klarer und härter und schützt noch besser vor Kratzern.
  • Saphirglas: Saphirglas ist ein etwas exklusiveres Glas. Es ist sehr hart und ist sogar Unanfällig für Kratzer. Es wird vor allem bei Luxusuhren benutzt.
  • Kunststoffglas: Wir haben verschiedene Sorten Kunststoffglas in unseren Kollektionen. Acrylglas ist beispielsweise viel günstiger als alle Glastypen und ist fast unzerbrechlich.

 

Service – Batterie austauschen & Armband kürzen

Wenn deine Batterie leer ist, solltest du zu einem Juwelier oder Uhrenfachgeschäft gehen, um sie wechseln zu lassen. Das Armband kannst du oft ganz einfach selbst kürzen, indem du z.B. ein extra Loch stichst (Lederarmband) oder den Stift auf der Seite herausnimmst und ein Glied entfernst.

 

Pflegetipps

Hier sind ein paar Tipps, wie du deine Uhr pflegen kannst:

-Putze deine Uhr mit einem Putztuch.

-Bei einer wasserfesten Uhr ist es wichtig, diese nach dem Schwimmen zu reinigen - am besten mit Wasser und milder Seife.

-Lass deine Uhr am besten nicht in der Nähe von chemischen Stoffen, wie z.B. Haarspray oder Parfüm, liegen. Das kann nämlich das Band der Uhr schädigen.

-Wechsle leere Batterien so schnell wie möglich, da sie sonst aufquellen können.

-Bewahre deine Uhr an einem Ort, an dem sie nicht verkratzt wird.

 

Konnten wir dir bei der Auswahl behilflich sein?


Einen Moment, aktualisieren wir den Warenkorb!

loading..